Bei einem Maßjackett können Sie zwischen vielen Gestaltungsmöglichkeiten wählen. Knöpfe, Futter, Taschen, Revers: Was es alles zu beachten gilt, wenn Sie sich Ihr Sakko nach Maß anfertigen lassen, lesen Sie hier.

 

Die Ärmelknöpfe


Sie sind quasi das Markenzeichen jedes Anzugs. Dafür müssen Sie drei wichtige Entscheidungen treffen:

 

 

Aermelknoepfe


Wie viele Ärmelknöpfe finden Sie schön? Üblich sind vier, erlaubt sind aber auch drei oder fünf.

Aermelknoepfe 2

Sollen die Knöpfe in Reihe angebracht werden oder leicht überlappend? In Reihe wirkt elegant und korrekt, die überlappende Variante hat einen modischen Touch. Zudem ist die Länge der Knopfleiste bei überlappenden Knöpfen kürzer, da die Abstände geringer sind.

 

Aermelknoepfe in Reihe

Sollen die Knöpfe zum Knöpfen sein oder nur Fake? Knöpfbare Ärmelknöpfe sind immer ein Zeichen von Maßanfertigung. Hier die Favoriten unserer Kunden, um Ihnen die Entscheidung zu vereinfachen: 

 

1. Vier Ärmelknöpfe, überlappend, knöpfbar
2. Vier Ärmelknöpfe, nebeneinander, knöpfbar
3. Vier Ärmelknöpfe, nebeneinander, nicht knöpfbar



Die Brusttasche

 

Sie ist der bedeutsame Platzhalter für das Einstecktuch. Beim Herrensakko ist die Brusttasche fast immer eine Leistentasche, deren genaue Breite je nach Größe des Sakkos variiert. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Tasche wegzulassen oder eine aufgesetzte Tasche anzubringen. Das bleibt Ihrem Schönheitssinn überlassen.



Einreihige Sakkos


Die Anzahl der Frontknöpfe

 

Frontknoepfe

 

Um es kurz zu machen: Am häufigsten getragen wird der Einreiher mit zwei Schließknöpfen, gefolgt vom einreihigen Sakko mit drei Frontknöpfen. Das sieht klassisch, modern und schick aus. 

 

 

Die Reversformen

Reversformen

Üblicherweise werden einreihige Sakkos mit einem fallenden Revers nachgefragt und angefertigt. Doch beim Ein- und Zweiknopfsakko bildet das steigende Revers eine perfekte und elegante Alternative. Das beweist zudem Ihre Modekompetenz.


Die Sonderformen


Sonderformen des Revers
Weitere, seltenere Varianten: Sonderformen sind beispielsweise das Sakko mit Schalkragen, welches für den Smoking verwendet wird, sowie das Stehkragensakko mit vier oder fünf Schließknöpfen. Beide Formen sind besser für Abend-Looks geeignet.

 

Zweireihige Sakkos


Zweireihige Sakkos
Zweireihige Sakkos feiern ein modisches Comeback. Daher bieten wir sie Ihnen in vielen Varianten an. Obwohl sie oft als zu formell gelten, können sie durch kleine modische Anpassungen sehr trendy aussehen.

Wichtig für die Passform: Ein zweireihiges Sakko sollte im Stehen immer geschlossen werden, im Sitzen wird das Sakko geöffnet. Der unterste Schließknopf des Sakkos sollte immer geöffnet bleiben, sofern es sich nicht um eine Uniformjacke handelt. Abgeschrägte Taschen sind beim zweireihigen Sakko ebenfalls möglich, lediglich eine Billetttasche wirkt häufig übertrieben.

 

 

 

Der Golfrücken

Golfrücken

 

 

 

Der Golfrücken ist eine nach innen liegende Falte hinter den Ärmeln, durch die die Bewegungsfreiheit der Arme deutlich erhöht wird. Die „Golffalte“ eignet sich nur für schwere, stabile Stoffe, da die Falte sonst nicht ausreichend hält und nicht in ihre Ausgangslage zurückfindet. Daher sollte die „Golffalte“ nur für Tweedsakkos und schwere, sportliche Jacketts verwendet werden.



Das Innenfutter


Innenfutter

 

 

Hier dürfen Sie sich austoben und der Designer Ihres Sakkos sein. Das Innenfutter hebt Ihren individuellen Kennerblick nochmals hervor. Statt Standard-Grau, wie es die meisten Anzüge von der Stange aufweisen, legen wir Wert auf Kontrastfarben. Sie können Ihr Innenfutter aus circa dreihundert verschiedenen Stoffen auswählen. Die meisten bieten wir Ihnen ohne Aufpreis an.



Die Innentaschen


Die Innenausstattung

 

Innenausstattung

 

Hochwertige Sakkos verfügen über vier Innentaschen: eine große Brusttasche auf beiden Seiten, dazu links eine schmale Tasche für Stifte und eine größere Tasche, die meist als Zigarettentasche bezeichnet wird, aber auch dem Handy gute Dienste leistet.

Die Innentaschen in gerader Verarbeitung

 

Innentaschen

 

Sie sind der Aufbewahrungsort für Brille, Geldbeutel, Notizbuch und persönliche Dinge. Bei XUITS können Sie aus vielen Taschenvarianten wählen. Möglich sind beispielsweise eine Brillentasche mit Reißverschluss auf der linken Seite, eine Vergrößerung der Zigarettentasche zur iPad-Tasche, eine weitere Handytasche auf der rechten Seite oder auch eine Zigarrentasche.

Die Innentaschen mit Stoffzunge

 

Innentaschen mit Stoffzunge

 

Darauf gilt es zu achten: Die beiden Brusttaschen können mit Reißverschluss, Knopf und Lasche oder auch ohne Verschluss ausgestattet werden. Außerdem können Sie sich entscheiden, ob die Brusttaschen von einer „Stoffzunge“ aus dem Oberstoff umgeben werden sollen oder ob Sie eine schlichte Verarbeitung wünschen. Dabei werden die Brusttaschen vom Innenfutter umgeben.



Kantensteppung


Ohne Steppung

 

Ohne Kantensteppung

Das Revers und die Taschenpatten (die Klappen über den Taschen) werden häufig von einer Nahtsteppung konturiert. Je nach Zweck des Sakkos und nach Stoff empfehlen sich verschiedene Varianten der Steppung. Prinzipiell gilt: je mehr Steppung, desto sportlicher; je glatter, desto eleganter. Selbstverständlich können Sie bei XUITS die Steppungen auch farbig anfertigen lassen.

Die dezente Steppung

Dezente Steppung
Diese Variante ist besonders schön an glatten, eleganten Sakkos oder wenn das Sakko wollig und sportlich wirken soll. Eine dezente Steppung an der Kante ist für Businessanzüge durchaus empfehlenswert. Was man wissen sollte: Je heller und glatter der Stoff, desto stärker hebt sich die Steppung vom Oberstoff ab. Die dezente Steppung wird sechs Millimeter eingerückt – perfekt für sportlich-lässige Einzelsakkos aus glattem Stoff wie Leinen oder Baumwolle.

Die kräftige Steppung

Kraeftige Steppung
Eine kräftige Steppung direkt an der Kante wirkt edel bei Business-Anzügen aus robustem Stoff und gibt dem Sakko einen „Brit-Style“-Appeal. Stoffe wie Pinpoint, Twills oder Whipcords sind dafür ideal. Die kräftige Steppung wird sechs Millimeter eingerückt. Sie ist geschmackvoll für Wintersakkos und Mäntel aus schweren Stoffen wie Tweed, Kaschmir und ähnlichen Materialien.

 

 

Kragenfilz

Kragenfilz

 

 

Der Unterkragen hält den Kragen in Form und akzentuiert ihn. Die Unterseite des Sakkokragen wird meist aus Filz hergestellt, da dieses Material die beste Stabilität und Formbeständigkeit aufweist. Sofern Sie keinen speziellen Wunsch angeben, werden unsere Sakkos mit einem Filz ausgestattet, der dem Farbton des Sakkos angepasst ist.

Darüber hinaus ist die Verwendung eines beliebigen anderen Stoffes (meist der Oberstoff) oder eines kontrastierenden Kragenfilzes möglich und sieht oft sehr modisch aus. Kontrastierende Filze bieten wir in mittlerweile mehr als fünfzig Farben an.

 

 

Rückenschlitze

Rueckenschlitze
Die Rückenschlitze wurden ursprünglich erfunden, um das Sakko reittauglich zu machen – also um viel Bewegungsfreiheit zu schaffen. Dementsprechend gilt: Umso weniger Schlitz, desto eleganter wirkt das Sakko. Das Smokingsakko hat keine Schlitze, da es nur für Abendanlässe genutzt wird und man damit selten im Sattel sitzt. In Europa haben Business-Jacketts meist zwei seitliche Schlitze, in den USA hingegen häufiger einen mittleren Schlitz. Einen Dresscode, der besagt, wann welche Schlitze korrekt sind, gibt es nicht. Nur ein kleiner Rat: Bei Sakkos mit einem mittleren Schlitz sollten Sie es vermeiden, die Hände so weit in die Hosentaschen zu schieben, dass Ihr Gesäß dabei entblößt wird.

 

 

 

Maßnehmen


Maßnehmen
Ihr Sakko wird nach Ihren Maßen angefertigt. Wie das geht? Sie probieren ein fertiges Mustersakko an und wir notieren die Maße und die nötigen Maßabweichungen. Fertig. Der Vorteil dabei: Sie können die Optik Ihres späteren Sakkos genau nachvollziehen und Bequemlichkeits- sowie Gewohnheitsmaße korrekt bestimmen.

Bei der Anzahl und Variation der Maße sind uns kaum Grenzen gesetzt: Vom Schulterwinkel, Halsausschnitt, der Reversbreite bis hin zu Taille und Hüfte können wir fast alle Maße variieren. Wir fertigen Ihr Sakko solange an, bis es zur zweiten Haut wird, also perfekt sitzt.

 



Monogramm

 

Monogramm

 

Die Einstickung Ihres Namens oder Ihrer Initialen in das Innenfutter des Sakkos bieten wir ohne Aufpreis an. Die Einstickung ist in einer geschmackvollen Schreibschrift gehalten und kann Ton-in-Ton mit dem Innenfutter oder in einer Kontrastfarbe gestickt werden.

Seitentaschen


Elegante Paspeltaschen

 

Elegante Paspeltaschen
Für die Seitentaschen am Sakko gilt: je weniger, desto eleganter ist das Sakko. Das Nonplusultra der männlichen Eleganz ist die Variante ohne Taschen wie beim Frack oder Cutaway. Zwei Seitentaschen ohne Patte (Klappe) werden üblicherweise beim Smoking oder bei eleganten Anzügen wie dem Hochzeitsanzug verwendet.

Pattentaschen

Paspeltaschen
Taschen mit Patte verleihen dem Sakko eine sportliche Note und sind mittlerweile die übliche Form für Businessanzüge.

Tickettaschen

Billetttaschen
Eine zusätzliche Billetttasche (auch Tickettasche genannt) ist für lässige Anzüge oder für Sportsakkos gut geeignet. Leicht abgeschrägte Taschen wirken dynamischer als gerade Taschen und betonen die Querlinie weniger. Extrem abgeschrägte Taschen wirken sehr sportlich und extrovertiert.

Sie wollen nicht nur ein Sakko, sondern einen kompletten Anzug? Das sollten Sie über Hosen wissen.